Skip to main content

Die besten Geräte im Luftbefeuchter Test

Luftbefeuchter haben die Aufgabe, wie es der Name bereits beschreibt, dass sie die Luft befeuchten sollen. Diese Aufgabe ist vor allem in den Monaten wichtig, in denen die Luft durch die Heizung ausgetrocknet wird. Je mehr Menschen oder Geräte mit Lüfter sich darin befinden, desto mehr leidet die Qualität der Luft darunter. Daher ist es in Büros auch in den Sommermonaten notwendig, dass die Luft befeuchtet und somit ein optimales Klima geschaffen wird. Die optimale Luftfeuchtigkeit liegt bei 50 bis 60 Prozent. Dieser Wert durch durch die Heizung und weitere Geräte schnell unterschritten, wodurch die Gesundheit leiden kann. Der Luftbefeuchter Test stellt die verschiedene Formen der Befeuchtung und passende Geräte dar.

Es gibt verschiedene Luftbefeuchtungsgeräte, die unterschiedliche Vorteile und Nachteile haben.

Im Wesentlichen sind die wichtigsten Formen der Raumbefeuchtung:

  • Ultraschall Befeuchtung
  • Wasser Verdunstung
  • Verdampfung

Ultraschall Luftbefeuchter im Vergleich

Die vielleicht beliebtesten und verbreitetsten Lufbefeuchtungsgeräte sind wohl die Modelle, die mit Ultraschall Technik arbeiten. Sie sind in der Anschaffung oft relativ günstig und haben eine hohe Befeuchtungsleistung. Diese Geräte zerstäuben das Wasser ganz fein und geben es an die Luft ab. Kritik kommt auf, da man diese Geräte relativ oft warten (bzw. putzen) muss. Bei schlechten hygienischen Bedinungen kann es passieren, dass auch Bakterien mit dem zerstäubten Wasser in die Raumluft gelangen können.

Die Luftwäscher – nicht günstig, aber sauber

Wer nach einer Alternative zu den Ultraschall Geräten sucht, wird mit einem Luftwäscher fündig. Diese Geräte lassen das Wasser verdunsten, in dem sie einfach eine möglichst große Wasser Oberfläche erzeugen. Der Vorteile dieser Luftbefeuchtungsgeräte ist ganz klar, dass sie sehr wenig Strom verbrauchen. Zudem sind sie hygienisch nicht bedenklich.

Im Luftbefeuchter Test werden Luftwäscher am ehesten empfohlen!

Die Verdampfer – viel Power und hoher Stromverbrauch!

Die Verdampfer sind Raumbefeuchter, die Wasser zum Kochen bringen, das dann verdampft. Dieser Wasser-Dampf wird an die Raumluft abgegeben. Der Stromverbrauch ist bei diesen Modellen entsprechend hoch. Außerdem wird die Luft erwärmt. Insgesamt haben diese Verdampfer eine sehr hohe Befeuchtungsleistung.

Luftfeuchtigkeit beeinflussen

Vor allem zu trockene Luft ist ungesund für den Körper. Während dies im Sommer durch die allgemeine Wärme und das häufige oder permanente Lüften ein geringes Problem darstellt, treten die Beschwerden im Herbst und Winter auf, in denen die Heizung die Luft austrocknet. Um diesem Effekt entgegen zu wirken, bieten sich Luftbefeuchter an. Diese werden in verschiedenen Größen und Leistungsstufen angeboten. Somit ist einen Auswahl an die persönlichen Begebenheiten möglich. Diese sollte entsprechend der Raumgröße in Quadratmeter oder Kubikmeter getroffen werden. Damit Sie sich einen Eindruck verschaffen können, welche Größe optimal sein kann, bieten sich Luftbefeuchter Tests an. Je nach Funktionen des jeweiligen Gerätes können Sie damit nicht nur die Luft befeuchten, sondern ebenfalls reinigen.

Ob diese zusätzliche Funktion notwendig oder sinnvoll ist, sollte bereits beim Kauf entschieden sein, da sich die Raumgröße bezüglich der Leistung verändert. Im Luftbefeuchter Test überzeugen die meisten Geräte unter anderem durch die automatische Abschaltung, wenn die eingestellte Luftfeuchtigkeit erreicht ist. Diese liegt idealerweise zwischen 50 und 60 Prozent. Nur in wenigen Momenten kann diese Marke überschritten werden. Luftbefeuchter werden vor allem in den Räumen benötigt, die in der kalten Jahreszeit selten gelüftet und beheizt werden. Somit betrifft dies unter anderem Büroräume und weitere Arbeitsplätze. Zu Hause ist der Einsatz eines Luftbefeuchtungsgeräts auch sehr oft sinnvoll.

Vorteile der Luftbefeuchter

luftbefeuchter testDie Luftbefeuchter Test bringen sämtliche Vorteile ans Licht, die diese Geräte mit sich bringen. Der größte Vorteil entspricht zugleich der hauptsächlichen Funktion. Durch die Herstellung und Aufrechterhaltung der optimalen Luftfeuchtigkeit in den betreffenden Räumen, wird ein Klima erzeugt, welches für den Körper angemessen ist. Während eine zu trockene Luft die Atemwege austrocknet und somit ein unwohles Gefühl mit sich bringt, welches mit Konzentrationsschwierigkeiten und Krankheitssymptomen begleitet. Durch die Veränderung der Schleimhäute wird des Bakterien erleichtert einzudringen und somit eine Erkrankung auszulösen. Die Geräte verfügen über eine Abschaltautomatik. Dadurch beschränkt sich die Laufzeit auf das Notwendige.

Gerade in Bürogebäuden befindet sich häufig feiner Staub in der Luft, der unter anderem durch die Lüfter der unterschiedlichen Geräte aufgewirbelt wird. Daher bietet es sich, dass der Luftbefeuchter zugleich zur Reinigung der Raumluft eingesetzt wird. Über die Möglichkeiten und die Beeinträchtigung der Leistung geben Ihnen die Luftbefeuchter Test zahlreiche Informationen. Je mehr Funktionen des jeweiligen Luftbefeuchter in Anspruch genommen werden, desto geringer ist die Raumgröße, für die sich dieses Gerät anbietet. Dies sollten Sie beim Kauf beziehungsweise vor dem Kauf beachten, damit die Leistung passend und somit der gewünschte Effekt eintritt. Unabhängig von der Technik, die sich im Luftbefeuchter befindet, erhöhen diese ausschließlich die Luftfeuchtigkeit ohne dabei die Luft zu erwärmen.

Große Auswahl mit unterschiedlichen Funktionen

Bereits auf den ersten Blick wird beim Luftbefeuchter Test klar, dass sich die Modelle in den Funktionen unterscheiden. Während es einige Modelle gibt, die sich ausschließlich auf die Befeuchtung der Luft konzentrieren, gibt es ebenso einige Geräte, die noch zusätzliche Funktionen anbieten. Daher sollten Sie für sich überlegen, über welche Eigenschaften und Funktionen der Luftbefeuchter verfügen soll. Meist ist es im Wohnzimmer ausreichend, wenn die Luftfeuchtigkeit auf das gewünschte Niveau gebracht wird. Während dies bei einigen Modellen eingestellt werden kann und diese sich automatisch abschalten, wird dies nicht überall geboten.

Daher müssen Sie bei diesen Geräte selbst die Luftfeuchtigkeit im Blick haben. Steigt diese über einen längeren Zeitraum zu hoch an, besteht die Gefahr einer Schimmelbildung an den Wänden oder der Decke. Werden stylische Modelle bevorzugt, verfügen diese neben einem ansprechenden Design über ein angenehmes Licht. Somit lassen sich diese Modelle zugleich als Lampe für ein romantisches oder indirektes Licht einsetzen. Der Luftbefeuchter Test zeigt, dass diese Geräte meist nicht für den Dauerbetrieb geeignet sind und nur über einen geringen Vorrat für Wasser verfügen.